Dienstag, 4. Dezember 2012

Im Sommer 2010...

13.08.2010 Noch recht idyllisch: Bruckhausen nach 4 Jahren Veränderungssperre, bis massiv abgerissen wurde...

 
Erschreckend, wie sich der Stadtteil seit der "Sanierung" entwickelt hat. Die leergezogenen Häuser dienen der Stadt heute als "Beweis" dafür, dass ein Abriss (sie nennen es lieber "Rückbau") nötig sei. Wenn über die finanzielle Situation der Stadt berichtet wird, werden die Bruckhausener Fassaden des "Sanierungsgebietes" hergezeigt, um zu untermauern, wie schlecht es den Ruhrgebietsstädten geht. Das ist nun nichts anderes als der pure Hohn: Die Stadt hat Bruckhausen bewusst, absichtlich und mittels deutscher Gesetzgebung in diesen Zustand gebracht. Mit finanzieller Not hat das nichts zu tun.

Keine Kommentare:

Kommentar posten