Mittwoch, 4. März 2015

Das zerrissene Herz - Die andere Einladung zu einer Diskussion über Städtebau in Duisburg am 20.03.2015



Die Duisburger Akzente, veranstaltet von der Duisburger Marketingesellschaft, haben dieses Jahr die "Heimat" zum Thema. Und als wäre das nicht schon unverschämt genug, setzt diese Veranstaltung dem ganzen die Krone auf: 

"Verlorengegangene Heimat -Verweigerte Heimat" 


Minister Groschek und zwei Duisburger Dezernenten, von denen zumindest zwei (Groschek und Tum) an der Zerstörung Bruckhausens verantwortlich beteiligt waren/ sind, machen Eiapopeia zum Thema Heimat.

Wir wollen das nicht unwidersprochen lassen, zudem die Podiumsdiskussion der hohen Herren im WDR gesendet werden soll, die Diskussion mit den Bürgern aber selbstverständlich nicht. Deshalb hier der Aufruf an alle interessierten Bürger und Bürgerinitiativen: Diskutieren wir an dieser Stelle doch einmal den Umgang der Stadt und des Landes mit den Wünschen und berechtigten Forderungen der Bürger und zeigen wir deutlich unseren Unmut. Denn mit der Errichtung der Betonmauer in Bruckhausen ist die Entrechtung der Bevölkerung noch lange nicht beendet. In Bruckhausen wird wieder abgerissen werden, in Laar soll es weitergehen, der Zinkhüttenplatz ist immernoch in Gefahr und auch am Bahnhofsvorplatz werden die Wünsche der Bürger komplett ignoriert, Stichwort Platanen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten