Sonntag, 21. April 2013

"Eine Schneise der Verwüstung"

Artikel "EIn Stadtteil verschwindet" in der Welt am Sonntag vom 21.04.2013

Bruckhausen soll leben -Trinkhalle am Heinrichplatz 20.04.2013
"Geht man durch den Stadtteil Bruckhausen, hat man nie das Gefühl, durch einen Slum zu gehen, als welcher der Stadtteil von den Abrissbefürwortern immer wieder hingestellt wurde: Kinder spielen in der warmen Frühlingssonne, eine Frau fegt den Bürgersteig, irgendwo stehen ein paar Bewohner zusammen, reden und rauchen. Ein friedliches Bild in einem eigentlich ganz normalen Viertel"(...)

"Mit Dresslers Nachfolger hätte sich diese Zeitung gerne über Bruckhausen und die Kritik Günters unterhalten. Doch Carsten Tum, der auf Vorschlag der Linkspartei zum Planungsdezernten gewählt wurde, war trotz mehrmaliger Nachfrage nicht zu einem Gespräch bereit. Er setzt wie die Politik darauf, Fakten zu schaffen. Über 100 Häuser sollen in den nächsten Monaten abgerissen werden. Durch den Duisburger Norden wird dabei eine Schneise der Verwüstung geschlagen, wie sie in Nordrhein-Westfalen einzigartig ist."

Aus: "Ein Stadtteil verschwindet", Stefan Laurin, Welt am Sonntag, 21.04.2013

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten