Dienstag, 9. April 2013

Solidaritätskonzert mit Frank Baier

zugunsten des Rechtshilfefonds der BI Zinkhüttenplatz (Max-Taut-Siedlung). Die BI sammelt für ein Norrmenkontrollverfahren. 


Frank Baier am 09.04.2013 in der Kreuzeskirche
Dabei vergaß Frank Baier auch die Menschen in Bruckhausen nicht. Nachdem er den "Bruckhausen Walzer" gesungen hatte, las er aus der 


Moritat vom Häusermord 

von Thomas Rother

Kennst Du Bruckhausen am Rhein?
Wird nicht lange mehr Bruckhausen sein,
wird Abbruchhausen, kein Einzelfall,
denn Abbruchhausen ist überall. 

Hör Vater Rhein das Klagewort
von diesem großen Häusermord.
Sie machen unsere Häuser platt
und reißen unsern Stadtteil ab, 
als wär er ein Kalenderblatt.
Ich hab es satt!

Ach Vater Rhein, in Duisburg-Nord
blasen die Planer zum Häusermord,
kein Fluch hilft: Himmel, Arsch und Zwirn!
Der Bagger wütet  samt Abrissbirn. (...)

Und wenns zerstört ist, wie zerbombt, 
als Leichentuch ein Rasenstück kommt,
deckt Schande zu, liegt oben drauf.
Hört dann das Häuser-Ermorden auf?(...)

Der komplette Text in: Roland Günter: Stadtmassaker und Sozialverbrechen. Studie zur Kommunalpolitik am Fallbei(l)spiel "Stadtzerstörung und Stadtentwicklung in Duisburg, Klartext Verlag, Essen 2013 

Keine Kommentare:

Kommentar posten